Nadja Bunke (Hrsg.)

Tania la Guerrillera

  • Erschienen: 20. August 2007
  • Seiten: 224
  • ISBN: 978-3-320-01956-3

16,90

1937 wurde in Buenos Aires ein Mädchen geboren, dessen Namen Jahre später zu einem Begriff für die rebellische Jugend der ganzen Welt wurde: Tamara Bunke, Kind deutscher Emigranten und Antifaschisten. Zur Kommunistin erzogen, ging sie den Weg einer Revolutionärin, deren Streben auf die Befreiung der ausgebeuteten Völker Lateinamerikas gerichtet war. Alle, die sie kannten, liebten ihr fröhliches Wesen und bewunderten ihren Eifer, mit dem sie sich ihren Aufgaben zuwandte. Am 31. August 1967 fiel Tania, die Partisanin, im revolutionären Kampf in Bolivien.

Das Buch bietet Briefe, Berichte, Bilder und Dokumente sowohl von Tamara als auch von ihren Eltern, ihren Freunden und Mitkämpfern. So entsteht ein eindrucksvolles Bild vom Leben und Wirken dieser ungewöhnlichen Frau. Bis 1989 erfuhr das Buch sieben Auflagen. 1998 übernahm Dietz Berlin diesen Titel. Nadja Bunke (1913–2003), die 1935 wegen ihrer jüdischen Herkunft aus Deutschland vertriebene Mutter von Tania, unterzog es einer gründlichen Bearbeitung und schuf so eine aktualisierte Fassung.