Angelika Limmroth & Rolf Hecker (Hrsg.)

Jenny Marx. Die Briefe

  • Erschienen: 27. Januar 2014
  • Seiten: 608
  • ISBN: 978-3-320-02297-6

39,90

Jenny Marx pflegte einen ausschweifenden Briefstil; ausführlich korrespondierte sie mit ihren Töchtern, Halbgeschwistern und den Familienmitgliedern ihres Mannes, aber auch mit Freundinnen. Ganz privat waren die Briefe mit ihrem Mann und seinem Freund Friedrich Engels. Jenny Marx trat aber auch als »Geschäftsführerin« und Sekretärin sowie als Theaterkritikerin in Erscheinung, was sich in vielen Briefen niederschlug.

Vor allem die Antwortbriefe ihrer Adressaten blieben bisher unbekannt; etwa 60 Briefe können hier erstmals veröffentlicht werden. Diese Dokumente werden in Archiven in Amsterdam, Moskau, Mailand, Paris und Hamburg und selbst im entfernten Peking aufbewahrt. Ediert sind die Briefe nach den Prinzipien der Marx-Engels-Werke (MEW): in Übersetzung, z. T. aus dem Englischen oder Französischen, in modernisierter Orthographie, mit Anmerkungen versehen und mit einem annotiertem Personenverzeichnis.