Annelies Laschitza & Eckhard Müller (Hrsg.)

Rosa Luxemburg. Gesammelte Werke Bd. 6

1893 bis 1906

  • Erschienen: 27. Januar 2014
  • Seiten: 990
  • ISBN: 978-3-320-02301-0

49,90

Der Band 6 ergänzt die Bände 1/1 und 1/2 mit Texten Rosa Luxemburgs aus den Jahren 1893-1906, sowie den Band 5 mit weiteren Arbeiten zur Nationalökonomie. Neben Belegarbeiten aus der Züricher Studienzeit nimmt die Berichterstattung über das Frankreich der späten 1890er-Jahre, nicht zuletzt über die von Antisemitismus getriebene Dreyfus-Affäre, einen breiten Raum ein.

Auch polnische Belange, soweit sie sich im preußisch-deutsch besetzten Teil Polens abspielen, werden behandelt. Weit mehr als ein Drittel des Bandes ist jedoch gefüllt mit Berichten über die russische Revolution von 1905. Wer die Vorgeschichte der – am 4. August 1914 sichtbar werdenden – fast lautlosen Rückkehr der deutschen Arbeiterbewegung unter bürgerliche Dominanz verstehen will, sollte Luxemburgs Kommentare in der Rubrik »Aus der Partei« aus dem Jahre 1905 zur Kenntnis nehmen. Ein besonderes Stück Literatur – damit schließt der Band – ist der Bericht über Rosa Luxemburgs Verteidigungsrede am 12. Dezember 1906 vor dem Landgericht Weimar zum Thema Gewalt.