Levi II-3_WEB

Jörn Schütrumpf (Hrsg.)

Levi – Gesammelte Schriften, Reden und Briefe Band II/3

Ohne einen Tropfen Lakaienblut. Sozialdemokratie

  • Erschienen: 11. April 2022
  • Seiten: 992, gebunden
  • ISBN: 978-3-320-02392-8

49,90

»Mein in den 1970er-Jahren gewecktes Interesse an Paul Levi wurde zur Passion.«

Jörn Schütrumpf

Mit Band II/3 wird die Paul-Levi-Ausgabe abgeschlossen. Er versammelt Levis Arbeiten aus den Jahren ab 1923 bis zu seinem Unfalltod 1930. Der Band enthält insgesamt 117 Dokumente – Broschüren, Reden, Artikel, Briefe, Postkarten – und umfangreiches Material über Levi selbst.

Aus den Arbeiten dieser Jahre ragen die von ihm besorgte Erstausgabe der »Einführung in die Nationalökonomie « von Rosa Luxemburg sowie die Herausgabe von Trotzkis Verteidigungsschrift »1917. Die Lehren der Revolution« heraus. Aufgenommen sind ebenso die Weiterführung seiner 1924 vorgelegten Überlegungen »Über realistischen Pazifismus« (vgl. Band II/1) anlässlich des Magdeburger SPD-Parteitags 1929 (»Wehrhaftigkeit und Sozialdemokratie«) und seine Auseinandersetzungen mit dem aufkommenden Faschismus. So diskutierte er die Demokratiefeindlichkeit intellektueller »Eliten« und analysierte in einem umfangreichen Text über die »Verschwörung des Catilina« die Zerschlagung einer Demokratiebewegung. Beide Arbeiten stießen ebenso wie sein Essay über Hannibal und Scipio seinerzeit auf erstaunlich große Resonanz.

Zum Herausgeber
Jörn Schütrumpf, geb. 1956, war bis 2022 Leiter der Fokusstelle Rosa Luxemburg der Rosa-Luxemburg-Stiftung und zuvor von 2003 bis 2017 Geschäftsführer des Karl Dietz Verlags Berlin.