Dieter Klein

Krisenkapitalismus

Wohin es geht, wenn es so weitergeht

  • Erschienen: 24. November 2008
  • Seiten: 280
  • ISBN: 978-3-320-02165-8

19,90

»Wer die mögliche ›andere Welt‹ ansteuern will, muss die Welt-wie-sie-ist kennen, denn in ihr versucht er zu steuern.«

Wolfgang Fritz Haug

Frisch unter dem Eindruck der Finanzkrise 2008ff. skizziert der Band globale Herausforderungen unserer Zeit: Abwendung der Klimakatastrophe, globale Friedenspolitik, Überwindung von Armut und sozialen Klüften sowie eine taugliche Regulationsweise. Welche Entwicklungswege des neoliberalen Kapitalismus zeichnen sich ab, und welche Entwicklungslinien birgt das 21. Jahrhundert?
Die versammelten Beiträge sind aus intensiven Diskussionen in der Zukunftskommission der Rosa-Luxemburg-Stiftung hervorgegangen. Wichtige Impulsgeber waren dabei u. a. Effi Böhlke, Ulrich Brand, Michael Brie, Mario Candeiras, Judith Dellheim, Alex Demirovic, Horst Dietzel, Horst Kahrs, Sabine Nuss, Rainer Rilling, Christopher Spehr und Peter Wahl.

  • Neoliberaler Kapitalismus – die neue Phase des Kapitalismus
  • High-Tech-Kapitalismus oder kapitalistische Wissens- und Informationsgesellschaft – Das Produktivkraftsystem des gegenwärtigen Kapitalismus
  • Kapitalistische Globalisierung und marktradikaler Wandel der Regulationsweise
  • Finanzmarkt-Kapitalismus
  • Ökonomie der Enteignung und sozialen Desintegration
  • Imperiale und imperialistische Politik
  • Postfordistische Naturverhältnisse – zunehmender Konflikt zwischen Kapitallogik und Logik der Naturreproduktion
  • Wandel des Staates und Erosion der Demokratie
  • Dialektik des neoliberalen Kapitalismus – Stärken und Schwächen
  • Mögliche Zukünfte – Entwicklungswege im 21. Jahrhundert
  • Was dafür spricht, dass es so nicht weitergeht
  • Literaturverzeichnis