Rosa-Luxemburg-Stiftung (Hrsg.)

MEW / Marx-Engels-Werke Band 44

  • Erschienen: 21. Februar 2018
  • Seiten: 532
  • ISBN: 978-3-320-02336-2

24,90

Im Herbst 1867, also vor bald 150 Jahren, verfasste Karl Marx die »Bibel der Arbeiterklasse«, wie Friedrich Engels »Das Kapital« im Vorwort zur englischen Ausgabe bezeichnete. Rechtzeitig zum 150. Jubiläum der Erstausgabe des ersten Bandes des »Kapitals« ist im Sommer 2017 Band 44 der Marx-Engels-Werke erschienen. Damit steht nun innerhalb der MEW das 23 Hefte umfassende ökonomische Manuskript von 1861 bis 1863, häufig als der zweite Entwurf des »Kapitals« bezeichnet, vollständig (in den Bänden 26.1-3, 43 und 44) zur Verfügung. Zusammen mit dem im Band 42 bereits auf Grundlage der MEGA neu bearbeiteten Manuskripts von 1857/58 (»Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie«) liegen somit die wichtigsten Manuskripte im Vorfeld des ersten Bandes des »Kapitals« in der Studienausgabe MEW vor.

Inzwischen sind sie auf 44 Bände angewachsen: die »Blauen Bände« aus dem Dietz Verlag. Die Marx-Engels-Werke (MEW) mit ihren 1700 Schriften und 4170 Briefen sind bis heute die meist zitierte Studienausgabe der Werke von Karl Marx und Friedrich Engels und damit bis zur Fertigstellung der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²) die umfassendste Edition des literarischen Nachlasses von Marx und Engels in deutscher Sprache. Seit 2006 erfolgt die Herausgabe der Marx-Engels-Werke durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Zusammen mit dem Herausgeber haben wir uns das Ziel gesetzt, alle Bände der MEW jederzeit lieferbar zu halten, die Edition zu ergänzen und nach und nach Vorworte und Anmerkungen der einzelnen Bände entlang dem aktuellen Forschungsstand zu aktualisieren, nicht zuletzt, um sie vom Ballast vormaliger Herausgeber zu befreien. Zur besseren Orientierung haben wir einen Flyer produziert, ein kleines Nachschlagewerk, in dem genau aufgeführt wird, welche Inhalte in welchem der MEW-Bände zu finden sind

Flyer MEW-Werke