Werner Abel (Hrsg.)

Die Kommunistische Internationale und der Spanische Bürgerkrieg

Dokumente

  • Erschienen: 17. Dezember 2009
  • Seiten: 150
  • ISBN: 978-3-320-02207-5

14,90

»Es war Spaniens Boden, wo die Kämpfe in Europa ihren Anfang nahmen …«

Dolores Ibarruri (Pasionaria)

Die in diesem Band enthaltenen Dokumente stammen aus Publikationen der Kommunistischen Internationale (Komintern). Die als Faksimile der Originalausgaben reproduzierten Dokumente sollen den Lesern helfen, die sich ändernde Strategie der Komintern vor und nach dem antirepublikanischen Putsch von General Franco nachvollziehen zu können.

  • Vorbemerkung
  • Werner Abel: Die Komintern und der Spanische Bürgerkrieg
  • V. C.: Die jüngsten Ereignisse und die nächsten Perspektiven der spanischen Revolution, in: Die Kommunistische Internationale 1932, Heft 9
  • Spanien, in: Die Kommunistische Internationale vor dem VII Weltkongress, Moskau 1936
  • André Marty: Der Unabhängigkeitskrieg der Völker Spaniens, in: Die Kommunistische Internationale 1937, Heft 6
  • Hernandez: Die Entfaltung der demokratischen Revolution in Spanien, in: Die Kommunistische Internationale 1938, Heft 7
  • Franz Dahlem: Der heroische Kampf des spanischen Volkes, in: Die Weltpolitik, o.J.
  • J(acques) Petry: Neue Aufgaben in der neuen Situation, in: Die Welt, 1939, Nummer 11
  • G. Robertson: Die spanischen Flüchtlinge in Frankreich von Ausweisung und Tod bedroht, in: Die Welt, 1939, Nummer 12
  • Jacques Petry: Die Debatte um die Kriegsziele, in: Die Welt, 1939, Nummer 13
  • Der imperialistische Krieg. Interview mit Stalin über den Krieg, in: Die Welt, 1939, Nummer 14
  • André Marty: Solidarität mit den eingekerkerten Spanienfreiwilligen
  • G(eorgi) Dimitroff: Der Kampf gegen den imperialistischen Krieg
  • Dolores Ibarruri: Vom spanischen Krieg bis zum Zusammenbruch Frankreichs
  • Dolores Ibarruri: Für die Wiedergewinnung Spaniens