Fülberth/Krätke: Neun Fragen zum Kapitalismus


Fülberth/Krätke: Neun Fragen zum Kapitalismus

Artikel-Nr.: 02102-3
6,90
Preis inkl. MwSt., Versandkostenfreie Lieferung


Von Georg Fülberth und Michael R. Krätke.
Reihe Texte der Rosa Luxemburg Stiftung Bd. 36
72 Seiten, Broschur, 4 Abb.
Karl Dietz Verlag Berlin GmbH 2007

»Die Schafe, einst so sanft und genügsam, sind wild und raubgierig geworden, dass sie sogar Menschen fressen, Felder, Gehöfte und Dörfer verwüsten und entvölkern ...«
Thomas Morus, Utopia

Was ist eigentlich Kapitalismus?
Wann hat der Kapitalismus angefangen – und wo?
Der Profit und seine Vermehrung: woher und – wieviel?
Rosa Luxemburg: Was war ihre Idee vom Kapitalismus? Und was bleibt?
Geopolitik und Geoökonomie: Ist »Raum« das neue Schlüsselwort für den neuen Kapitalismus?
Gibt es einen »neuen« Imperialismus?
Was ist »neoliberaler« Kapitalismus?
Wer wird Milliardär? Und wer Maulwurf?
Und das Ende dieser Geschichte: Wann endlich kommt der große Kladderadatsch und ist der Kapitalismus zu Ende?
Auf solche Fragen zum Kapitalismus versuchen die bekannten Autoren Georg Fülberth und Michael R. Krätke Antworten zu finden und zum kritischen Weiterdenken anzuregen.

Inhalt:

Vorbemerkung
Neun Fragen zum Kapitalismus
GEORG FÜLBERTH: Neun Fragen zum Kapitalismus
MICHAEL R. KRÄTKE: Neun vorläufige Antworten auf neun schwierige Fragen
Geschichte des Kapitalismus – das Problem
Zeittafel zur Geschichte des Kapitalismus
Kapitalismus – das Wort und seine Geschichte
Rosa Luxemburg – neun Antworten
Literatur

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., Versandkostenfreie Lieferung

Diese Kategorie durchsuchen: Politik und Zeitgeschichte