App

 


 
Wir liefern versandkostenfrei – innerhalb Deutschlands gemäß unserer AGB.
Versand ins europäische Ausland auf
Anfrage.
 

 
Unsere Neuerscheinungen
im Frühjahr 2017
RL-Werke-7_Web-RGB US_Das-Kapital-1.5_Web-RGB US_Die-russLinke_Web-RGB US_Diktatur-statt-Sozialismus_Web-RGB US_Pasaremos_Web-RGB

 

manifest_ml Weltkulturerbe: Bei uns schon lange im Programm
Weil sie »immensen Einfluss auf soziale Veränderungen hatten«, hat die UNESCO »Das Kapital«, Erster Band von Karl Marx (► zum Buch) und das »Manifest der Kommunistischen Partei« von Karl Marx und Friedrich Engels (► zum Buch) in das Register »Memmory of the World« aufgenommen. Bei uns gehören sie schon lange zum Programm.
kapita_bd1_ml
Zetkin_Kriegsbriefe_1

Marga Voigt (Hrsg.): Clara Zetkin. Die Kriegsbriefe (1914–1918)
Der Band ist der erste einer dreibändigen Ausgabe mit den politischen Briefen, die Clara Zetkin zwischen August 1914 und ihrem Tod 1933 schrieb. In ihnen spiegeln sich ihre Entfremdung von der kriegsbefürwortenden SPD-Führung und ihre schrittweise Ausstoßung aus der Partei, deren Gesicht sie mehr als zwei Jahrzehnte mitgeprägt hatte. Der Kriegsbriefe-Band enthält 168 Briefe, 27 Postkarten, Telegramme bzw. deren Entwürfe und/oder Notizen. ► zum Buch

Luxemburg_Herbarium_PK

Rosa Luxemburg: Herbarium. Herausgegeben von Evelin Wittich
»In einem opulenten Band hat der Berliner Karl Dietz Verlag das Herbarium Rosa Luxemburgs ... als Faksimile veröffentlicht und mit einem Vorwort und Auszügen aus ihren Briefen zum Thema gerahmt. Zu bestaunen sind 16 liebevoll gestaltete Einzelhefte und eines mit geologischen und botanischen Notizen. Es ist ein Werk von einer ungewöhnlichen ästhetischen Kraft, das von großem Kunstsinn und Gestaltungswillen zeugt.« Judith Scholter in »Die Zeit« vom 18. August 2016 ► zum Buch

Dunckerbriefe

Käte und Hermann Duncker: Ein Jahrhundert-Briefwechsel
Ein Briefwechsel, der im Juli 1894 beginnt und Anfang der 1950er Jahre endet, war selbst für jene Zeit, in der man noch Briefe schrieb, nicht alltäglich. Da Käte und Hermann Duncker, beide führend in der Spartakusgruppe, ihre Korrespondenz auch noch fast lückenlos aufbewahrt haben, darf man wohl von einer außergewöhnlichen Überlieferung sprechen. Der Band umfasst eine Auswahl, auf einem beiliegenden Datenträger ist die Korrespondenz auf 5.722 Seiten komplett nachlesbar. ► zum Buch

MEW_USB

Marx elektronisch
Die Marx-Engels-Werke sind in verschiedenen Fassungen online. Zum Überprüfen von Zitaten ist das praktisch, für ein Erschließen der Werke jedoch wenig hilfreich. Christian Spohn hat eine Methode entwickelt, mit der sich Texte tiefer durchsuchen, miteinander vergleichen sowie Varianten und Widersprüche aufspüren lassen lassen. An diese Methode reicht keine der herkömmlichen Suchfunktionen auch nur im Ansatz heran. ► zum Titel

marx

Die kleine Schwester der MEW – demnächst komplett im Schuber
Das »Kapital« gilt gemeinhin als schwere Kost. Vor sieben Jahren erschien mit »Karl Marx: Das Kapital 1.1.« der erste Band unserer Reihe, die den Einstieg in die Lektüre und die Beschäftigung mit Marx Hauptwerk erleichtern soll. Die kommentierten und editorisch bearbeiteten Ergänzungsbände um das »Kapital« gibt es demnächst im Gesamtpaket im Schuber zu einem attraktiven Preis – unser Beitrag zu 150 Jahre »Das Kapital«. ► Weitere Informationen

buchmesse Wir freuen uns auf Besuch in Leipzig
Auf der Buchmesse Leipzig ist auch der Karl Dietz Verlag Berlin mit dabei. Zu finden sind wir vom 23. bis 26. März 2017 auf unserem gemeinsamen Stand mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung E 404 in Halle 5 und präsentieren unsere Neuerscheinungen. Wir freuen uns auf Besuch. Die Möglichkeit, einige unserer Autorinnen und Autoren kennenzulernen, gibt es bei vier Veranstaltungen des Verlags ihm Rahmen der Verlagskooperation »Die Bühne« in Halle 5, Stand E 402.