Schiller, Dieter: Der verweigerte Dialog


Schiller, Dieter: Der verweigerte Dialog

Artikel-Nr.: 02022-4
14,90
Preis inkl. MwSt., Versandkostenfreie Lieferung


Zum Verhältnis von Parteiführung der SED und Schriftstellern im Krisenjahr 1956.
Karl Dietz Verlag Berlin GmbH 2003
240 Seiten, Broschur.

Der Autor behandelt den Umschwung vom »Tauwetter« (Sommer 1955 bis Sommer 1956) zur rigorosen Disziplinierung der Intelligenz durch die Kulturkonferenz der SED im Herbst 1957. Er geht den Bemühungen um einen gesellschaftlichen Dialog und die Demokratisierung des kulturellen Lebens in der DDR nach dem XX. Parteitag der KPdSU im Frühjahr 1956 nach und versucht, aus zeitgenössischen Quellen das Auf und Ab im Verhältnis zwischen Parteiführung der SED und Schriftstellern zu rekonstruieren, das für diese Vorgänge repräsentativ war.

Die Darstellung stützt sich vor allem auf Protokolle und Dokumente von Arbeitstagungen, Kongressen, Konferenzen und Vorstandssitzungen im Umkreis des Ministeriums für Kultur und des Schriftstellerverbandes und geht ihrem Echo in den Tagungen des Zentralkomitees der SED, aber auch im internen Briefwechsel der Parteigremien nach.
 

Diese Kategorie durchsuchen: Geschichte der DDR