Runge/Stelbrink: George Mosse: »Ich bleibe Emigrant«


Runge/Stelbrink: George Mosse: »Ich bleibe Emigrant«

Artikel-Nr.: 01754-5
7,40
Preis inkl. MwSt., Versandkostenfreie Lieferung


Gespräche mit George L. Mosse.
Karl Dietz Verlag Berlin GmbH 1991
121 Seiten, Broschur.

Es ist einfach so: Das Ende der DDR zwingt uns zurück in die deutsche Geschichte. Das Verwirrende an unserer Gegenwart sind Antworten auf Fragen, die andere gestellt haben.

Unsere Geschichte ist nur 40 Jahre alt geworden, sie hatte einen Anfang und ein Ende. Seither quält uns das Mißverhältnis zwischen Aufbruch und Abbruch.

Über unser Unbehagen im neuen Deutschland haben wirseit Spätherbst 1990 häufig mit Georg L. Mosse gesprochen. Er, Emigrant und ehemaliger Berliner, bedeutender amerikanischer Historiker, ist Zeuge der Geschichte zwischen Weimarer Republik und Golfkrieg.

Vieles relativiert sich, wenn man den Blickwinkel erweitert. Dabei hat uns Georg L. Mosse geholfen.


(Irene Runge und Uwe Stelbrink, Vorbemerkung)
Diese Kategorie durchsuchen: Biographien